Pressemitteilungen

Karl Platt nach starker Aufholjagd auf Rang vier!

24. - 26.02.2012

 

UCI Marathon World Series #1

MTN National Series driven by Nissan #3, Sabie / RSA

 

Karl Platt nach starker Aufholjagd auf Rang vier, Dietsch in Top 10, Böhme und Sahm in Top 15.

 

Extreme Hitze macht den Fahrern zu schaffen. Mit dem Start beim ersten Lauf der UCI Marathon Serie begann für die Bulls-Profis Platt, Sahm, Böhme und Dietsch die unmittelbare Vorbereitung auf das Cape Epic 2012. Bei diesem in ein Trainingslager in Südafrika eingebundenen Rennen sammelten sie wichtige Rennkilometer auf ihrem Weg zur Topform für die anstehenden Aufgaben.

 

Die Strecke in Sabie, etwa 300 Kilometer nord-östlich von Johannesburg gelegen, stellte sich als extrem schwer heraus. 113 Kilometer und 3150 Höhenmeter waren zu bewältigen, dazu stiegen die Temperaturen nach der ersten Rennstunde auf deutlich über 40°C an, was den Fahrern merklich zu schaffen machte.

 

Nach dem Start um 06:45 Uhr schlugen besonders die Südafrikaner, ungeachtet der erwarteten Renndauer von fünf Stunden, ein hohes Tempo an. Dennoch blieben die Spitzenfahrer bis Kilometer 40 zusammen. Dann beschleunigte Kevin Evans noch einmal deutlich und sprengte das Feld. Lediglich der Lokalmatador Max Knox konnte ihm folgen, dahinter machten besonders die vier Bulls-Piloten Tempo, um das Führungsduo einzuholen.

 

Mit zunehmender Renndauer zerbrach auch diese Gruppe und Karl Platt und David George kristallisierten sich als die hartnäckigsten Verfolger heraus. Zwischenzeitlich musste Platt George ziehen lassen, doch mit einer famosen Aufholjagd kämpfte er sich bis zur Ziellinie wieder bis auf 50 Meter an ihn heran. Am Ende belegte Platt damit Rang vier.

 

Thomas Dietsch und Tim Böhme hatten jeweils mit kleineren Defekten zu kämpfen, die aber bei der geringen Anzahl von Techzonen an der Strecke nur mit einigem Zeitverlust zu beheben waren.

 

Stefan Sahm erwischte keinen guten Tag und nutze das Rennen als intensive Trainingseinheit. Dietsch, Böhme und Sahm belegten am Ende die Plätze 9, 11 und 14.

 

 „Das war ein echt schweres Rennen heute. Besonders die Hitze hat uns zu schaffen gemacht. Nach dem Start waren es um die 20°C, aber binnen eineinhalb Stunden waren es auf einmal locker über 40°C. Überall hat es geflimmert, das war echt krass. Ansonsten lief es ok bei mir, ich merke wie die Form kommt. Das Tempo von Kevin und Max war mir zu schnell, die beiden sind bereits richtig fit. Dass ich David zwischendrin verloren habe ist ärgerlich, doch ich hätte ihn fast wieder bekommen. Ich hatte ihn lange in Sichtweite, das hat meinen Jagdinstinkt geweckt.“ beschreibt Platt sein Rennen.

 

Ergebnisse:

1. Kevin Evans – Team 360life – 5:08:42h

2. Max Knox – Bryton / Ghost – 5:14:38h

3. David George – Team 360life – 5:17:49h

4. Karl Platt – Team Bulls – 5:17:54h

5. Nico Bell – Bell Cycles – 5:22:19h

9. Thomas Dietsch – Team Bulls – 5:31:57h

11. Tim Böhme – Team Bulls – 5:36:27h

14. Stefan Sahm – Team Bulls – 5:38:35h

 

Bilder MTN Sabie Ultra: © ZC Marketing Consulting / Zoon Cronje