Pressemitteilungen

PEGASUS will mit E-Bike an die Weltspitze

Europas größter Zweirad-Einkaufsverbund, die ZEG Zweirad-Einkaufs-Genossen-
schaft eG strebt auf Anraten von Ex-Porsche-Chef Wendelin Wiedeking und dem
von ihm geführten PEGASUS Beirat nach weltweiter Qualitätsführerschaft.

Köln, 23. Juli 2013: Qualität, Qualität und Qualität – diese drei Dinge entscheiden auf lange Sicht über die Gunst der Kunden. Keiner weiß das besser als Ex-Porsche-Chef Wendelin Wiedeking. Deshalb setzen sich er und der von ihm geführte PEGASUS-Qualitätsrat mit dem Vorstand von
Europas größter Zweirad-Einkaufs-Genossen-schaft (ZEG) ganz hohe Ziele für die kommenden Jahre. Die ZEG strebt mit ihren PEGASUS-Produkten die Qualitätsführerschaft an. ZEG-Vorstands-Chef Georg Honkomp: „Unsere Qualität in allen Bereichen, sei es Sicherheit, Haltbarkeit, Funktionalität, Antrieb, Aussehen, Handhabung und Umweltverträglichkeit sollen künftig in der Branche Maß der Dinge werden. Diese uns von unserem Qualitätsrat gestellte Aufgabe ist anspruchsvoll, aber wir nehmen sie gerne an. Wer Fahrräder oder E-Bikes von PEGASUS kauft, soll die Gewissheit haben, sich für beste Qualität entschieden zu haben.“ Erstes Ziel ist es, mit dem PEGASUS E-Bike die Weltspitze in Sachen Qualität zu erreichen und in diesem boomenden Markt eine Benchmark zu setzen. Dabei vertraut das Kölner Unternehmen inhohem Maß auf das Fachwissen seiner Entwickler und Mitarbeiter sowie auf die Anregungen der Zweiradfachhandelsexperten, der Kunden und insbesondere des Qualitätsbeirates sowie auf die Erfahrungen von Wendelin Wiedeking im Automobilbau. „Wir werden den Prozess sehr engagiert begleiten“, verspricht PEGASUS-Qualitätsrats-Chef Wendelin Wiedeking.